Strände von Ibiza:

beachkarte2014neu

Nach einer herrlichen Fahrt durch ursprüngliche ibizenkische Landschaft oder zu Fuß vom benachbarten Ferienort Es Caná kommen Sie an den großen sichelförmigen, flach ins Wasser abfallenden Sandstrand der Cala Nova mit kristallklarem, seichtem Wasser. Die Umgebung ist wild und naturbelassen, links von der Bucht liegt ein kleiner pinienbestandener Hügel, der zu Spaziergängen einlädt. Sehr beliebt bei den bisher wenigen Wellenreitern der Insel. Inmitten eines dichten Waldes aus phönizischer liegt dieser Strand mit seinem feinkörnigen, goldgelben Sand und transparenten Wasser. Die natürliche Umgebung konnte hier gut ergalten werden. Obwohl die Atmosphäre friedlich und ruhig ist,wird der Strand dennoch gut besucht.Es stehen Ihnen zahlreiche Serviceleistungen zur Verfügunge,unter anderem mehrere Restaurants und Strandlokale. Bevor Sie Sich ins kúhle Nassbegeben, achten Sie und bedingt auf die gefahranzeigenden Flaggen der Wasserwacht,da diese Bucht regelmässig starken Strömungen und Ostwinden ausgesetzt ist.

Ausmaße: 250 m Länge und 30 m Breite.

Windausrichtung: Südost.

Beschaffenheit (Boden): leicht bräunlicher feiner Natursand.

Meeresboden: Sand mit ein paar Felsenzonen. Mittlere, leicht zunehmende Tiefe.

Cala Llenya ist ein schöne Stand mit ruhiger Atmosphäre und einem grossen Serviceangebot. Hier haben Sie die Möglichkeit, zahlereiche Wasser und Strandsportarten zu betreiben. Sollten Sie aus Neugier den Ursprung dieser Bucht erkunden wollen,so stossen Sie unweigerlich auf das Bett des Sturzbachz Torrent des Coix; ein nahegelegener Wanderweg führt Sie bis zur Bucht Cala Nova.

Ausmaße: 190 m Länge und 60 m Breite.

Windausrichtung: Südost.

Beschaffenheit (Boden): heller feiner Natursand.

Meeresboden: Sand. Geringe, leicht zunehmende Tiefe.

Umgebung: Wohn- und Touristikgegend.

Aguas Blancas ist einer der beliebtesten Strände der Einheimischen. Den goldfarbenen feinen Sand säumen hohe Klippen und herrlich unverbaute Natur. Aguas Blancas ist ein offizieller FKK-Strand, aber das ist sehr gemischt, einige gehen nackt, andere nicht. An windstillen Tagen ist das Wasser unglaublich klar, perfekt zum Schnorcheln - 30 Meter vor der Küste gibt es zwei interessante Felsinseln und am rechten Ende des Strandes kann eine kleine Höhle erforscht werden.

Ausmaße: 300 m Länge und 15 m Breite.

Windausrichtung: Ost.

Beschaffenheit (Boden): heller feiner Natursand.

Meeresboden: Sand. leicht zunehmende Tiefe.

Umgebung: Wälder

 

Die Platja des Cavallet ist neben S'Aigua Blanca der einzige offizielle FKK-Strand der Insel. Der Strand ist unverbaut und naturbelassen ( Naturstrand ). Umgeben von einer Dünenlandschaft ähnlich der Nordsee kann man hier ausgedehnte Spaziergänge machen. Insgesamt sicher einer der schönsten Strände Ibizas. Ganz im Süden trennt eine Landzunge mit einem alten Wehrturm die Platja d'es Cavallet vom Platja Salinas.
Am Ende des Strandes trifft sich die Homosexuellenszene der Insel.

Ausmaße: 1.100 m Länge und zwischen 30 und 40 m Breite.

Windausrichtung: Ost (Levante). Leichte Südwinde und starke Ostwinde, vom Meer in Richtung Land.

Beschaffenheit (Boden): heller feiner Natursand.

Meeresboden: vorwiegend sandig mit einigen Felsenzonen.

Umgebung: Natur.

Cala Comte bzw. Cala Conta ist ein echter Geheimtipp. Die Strände sind verlockend schön, das Wasser ist genau richtig für Schnorchelfreunde, man kann Wassersport machen und natürlich sind auch einige nette Bars in der Nähe. Cala Comte liegt an der Westküste der Insel und hier kann man in Ruhe den Sonnenuntergang genießen. Dieser Strand setzt sich aus mehreren kleinen Buchten zusammen, die sich in einer aussergewöhnlich schönen Naturlandschaft befinden. Am Abend können Sie das Farbenspektakel des Sonnenuntergangs miterleben und nur die kleinen Inseln S´Espartar , Des Bosc und Sa Conillera werden als stille Zeugen beiwohnen. Der glitzerne Sand und die sich im türkisfarbenen Meer widerspiegelnde Sonne machen diesen Strand das gesamte Jahr über zu einem wahrhaft paradiesischem Ort.

Ausmaße: 600 m Länge und 30 m Breite.

Beschaffenheit (Boden): feinkörniger, bräunlicher Natursand und Felsenplattformen.

Meeresboden: überwiegend Sand, kombiniert mit felsigen Zonen. Geringe bis mittlere Tiefe.

Ses Salinas Ibiza

Für viele Urlauber in Ibiza ist Ses Salinas einer der beste Strand auf Ibiza. Weit und breit kein Hotel. Am Strand befinden sich mit Pinien bewachsene Dünen und hier gibt es  klarstes, sauberstes Wasser. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass das Meer nicht sehr tief ist und man im seichten Wasser ca. 30m laufen kann bis es tiefer wird. Salinas ist allerdings kein ruhiger Familienstrand. "In-Strand" und Treffpunkt bekannter Persönlichkeiten. Er gehört dem Naturpark Ses Salines an, wegen seines hohen ökologischen Wertes ein stark naturgeschütztes Gebiet. Offen und ziemlich lang geformt, ist dieser Strand umgeben von dichten Pinienwäldern und phönizischem Wacholder.Auf Grund seines transparentes Wassers, der umfassenden Serviceleistungen und seiner Nähe zur Stadt Eivissa ist er überaus beliebt. Unbedingt einen Besuch wert.

Ausmaße: 1.500 m Länge und zwischen 25 und 30 m Breite.

Windausrichtung: Süd. Winde vom Meer in Richtung Land.

Beschaffenheit (Boden): heller feiner Natursand.

Meeresboden: Sand. Geringe, leicht zunehmende Tiefe.

Umgebung: Natur.


Cala Jondal ist ein sehr schöner Steinstrand. Entsprechend edel geben sich auch die Lokale und Gäste am Strand. Das Publikum ist nobel und räkelt sich auf Tagesbetten im Freien oder ißt an der Strandliege auf kleinen Tischchen mit weißen Tischdecken in der Badehose zu Mittag. Die Atmosphäre ist der Location dementsprechend besonders. Das Restaurant Blue Marlin ist ein Treffpunkt der jungen Inselschikeria, die hier hin und wieder -sehr zum Missfallen der Anwohner - auch Partys veranstaltet. Das Restaurant Yemanja hingegen genießt auch Gastronomisch einen sehr guten Ruf. Diesen Voraussetzungen entsprechend treffen sich an der Cala Jondal die Szenegänger, die Schönen und die Reichen der Insel. 

Ausmaße: 250 m Länge und 30 m Breite.

Beschaffenheit (Boden): Grober Kiesstrand mit künstlichen Sandzonen im Liegebereich der Restaurants, Felsen und Kiesel im Wasser, aber auch vereinzelt Sandzonen. 

Umgebung: Villas und sehr gute Restaurants

Die Cala d'Hort ist eine wunderschöne Bucht mit kleinem Sandstrand im Westen der Insel. Es bietet sich ein atemberaubender Blick vom Strand auf den Felsen "Es Vedra". Das Strandrestaurant del Carmen bietet zudem die Möglichkeit vor dieser Kulisse den Sonnenuntergang zu erleben und nebenbei sehr gut zu essen. Für die Cala d'Hort spricht aber eindeutig ihr klares Wasser und die wunderschöne Umgebung. Der Sand ist teilweise etwas grob bis kieselig.

Ausmaße: 150 m Länge und zwischen 5 und 20 m Breite.

Beschaffenheit (Boden): Grober Sandstrand mit Kieseln und Felsen im Wasser

Meeresboden: Erst Steine und dann Sand. Leicht zunehmende Tiefe.

Umgebung: Hotel und Restaurants

Ibiza Selected Sa Caleta

Die Sa Caleta (mit offiziellem Namen Es Bol Nou) ist eine von einer spektakulären, roten Steilküste begrenzte kleine Bucht mit herrlich klarem Wasser. Der sandige Untergrund zieht sich weit flach ins Meer, ideal für Kinder. Herrlich abgelegen, am Wochenende sehr beliebt bei den Einheimischen und sehr voll. Es gibt nur einige wenige Sonnenschirme und Liegen zu mieten. Sehr gutes Fischrestaurant, in dem man aber auch ohne Probleme nur was trinken oder ein Eis holen kann.

Ausmaße: 100 m Länge und 10 m Breite.

Beschaffenheit (Boden): Sandstrand mit roten Felsen

Umgebung: Natur

 

<Top>